Geschichte

Eine Metamorphose: Aus Büroräumlichkeiten entstehen Mietwohnungen

Der Umbau des ehemaligen Hauptsitzes der Schweizerischen Post ist ein visionäres Projekt mit spannender Geschichte: Wo einst die Post abging, wird heute gebaut.

 

An seinem Standort an der Viktoriastrasse ist der ehrwürdige Gebäudekomplex unübersehbar. Seit 1970 prägt der durch das Architekturbüro Theo Hotz Partner AG Architekten und Planer in Zürich geplante Bau den Aargauerstalden. Trotz seiner Höhe wurde das Gebäude gekonnt in die Landschaft integriert und in eine parkartige Umgebung eingebettet. Das ehemalige Verwaltungsgebäude beherbergte bis ins Jahr 2014 1400 Arbeitsplätze. Ehemalige Postmitarbeiter werden nostalgisch, wenn sie an das Gebäude denken: Wo Sie zukünftig auf der Hotelterrasse Ihre Sinne entfalten können, haben sich die Mitarbeiter eine Mittagspause bei fantastischer Aussicht gegönnt.

Die SPS Immobilien AG übernahm das Gebäude im Jahr 2014 mit der Vision, der Schönburg als "neues" Wohn- und Dienstleistungsgebäude eine neue Identität zu geben, die weit über das Quartier hinauswirkt. Die Umnutzung des riesigen Gebäudekomplexes bringt neuen Lebensraum in den Breitenrain: Sie umfasst 142 Mietwohnungen, ein Hotel, ein Fitnesszentrum sowie einen Supermarkt. Die Realisationsphase erstreckt sich vom Frühjahr 2017 bis Ende 2019. 

Erfahren Sie, was rund um die Schönburg passiert. Seien Sie immer auf dem aktuellsten Stand.

Aktuelles

Die attraktive Umnutzung des ehemaligen Hauptsitzes der Schweizerischen Post bringt neue Wohn- und Lebensqualität in den Breitenrain.

Konzept

Alles Wissenswerte rundum das Projekt Schönburg auf einen Blick.

Fakten

KONTAKTFORMULAR